2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002

Ausstellung danach / Ausstellung davor

20.4. bis 09.06.2007
Bianca Radziwanowska
WORTBLICKE


Welche Bilder entstehen, wenn sie von Menschen ausgelöst werden, die von der sichtbaren Welt nicht beeinflusst sind?

In meiner fotografischen Arbeit möchte ich die Dominanz des Sehsinns, der Bilder, ihrer Funktion und Verbindlichtkeit bzw. Objektivität in Frage stellen. So werden die Wirklichkeitswahrnehmungen in einer vom Sehsinn beherrschten Welt denen der bilderfreien Welt gegenüberstellt.

Blinde Personen bestimmen nach deren eigenen Kriterien den Ort, den sie beschreiben möchten und halten ihn in Worten fest. Sie weisen mir die Richtung, in welche ich das Foto machen soll, wobei ich auf die Motivauswahl keinerlei Einfluss nehme und meine Rolle darauf beruht, ein möglichst neutrales Abbild der sichtbaren Wirklichkeit festzuhalten. Ich lasse mich von den Motiven, die sie für mich bestimmen und der Wirklichkeit der Blinden, denen ich begegne, überraschen.

Die Beschreibung ihrer Wahrnehmung der Wirklichkeit nehme ich auf einen Tonträger auf. In der typografischen Darstellung werden die für eine gesprochene Sprache typischen Elemente mit Hilfe einer von mir zusammengestellen Interpunktion codiert, um die inidviduelle Sprechweise der Personen wiederzugeben.

Auf diese Weise entstehen ganz persönliche Abbilder der Sprache, welche den Sprachrhythmus und die Art und Weise der jeweiligen Person, ihre Eindrücke, ihre Wirklichkeit in Worte zu fassen, reflektieren.

Die Fotografien und die Beschreibungen der Orte schaffen als Gesamtergebnis ein neues Abbild der Wirklichkeit.

Bianca Radziwanowska

Eröffnung: 19. April 2007
Ausstellungsdauer: 20.4. bis 09.06.2007





Die aplanat Galerie für Fotografie ist Geschichte. Bitte wenden Sie sich an:

galerie hiltawsky
Tucholskystrasse 41
10117 Berlin
0171 8134567
www.hiltawsky.com
mail@hiltawsky.com
© 2012 aplanat mietstudios hamburg gmbh
Impressum / AGB